(function soluteLandingTracking(){ if (location.href.indexOf("soluteclid") < 0) return; localStorage.setItem("soluteclid", (new Date()).getTime()+" "+location.href); var url = "https://cmodul.solutenetwork.com/landing"; url += "?url=" + encodeURIComponent(location.href); var req = new XMLHttpRequest(); req.open("GET", url); req.send(); })();

Aue Verlag

Schreiber-Bogen Kartonmodellbau Luftschiff LZ 10 Schwaben


Artikelnummer 645

Art.-ID 11435


* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Schreiber-Bogen Kartonmodellbau Luftschiff LZ 10 Schwaben



Farbiges Modell zum ausschneiden und zusammenkleben

Material: Papier, Karton

Anzahl der Bögen: 4

Maßeinheit: 1:200

Schwierigkeitsgrad: 2

Zusätzlich notwendig: Papierschere, Klebstoff
Hilfreiche Werkzeuge: Skalpell, Falzbein, kleine Klammern und Nadeln zum Fixieren

Der Hersteller stuft seine Modelle in 5 Schwierigkeitsgrade ein:

"Kindermodell": sehr leicht und mit kindlichen Motiven
"0": Anfänger
"1": Leicht
"2": Mittel
"3": Schwer

Es war eins der größten Luftschiffe seiner Zeit: LZ 10 Schwaben war 132 m lang bei einem Durchmesser von 14 m. Drei Maybach-Motoren mit je 145 PS sorgten für eine Höchstgeschwindigkeit von 78 km/h.
LZ 10 Schwaben war nicht nur eins der größten, sondern auch eins der erfolgreichsten Verkehrsmittel am Anfang des 20. Jahrhunderts. Am 26. Juni 1911 ging es zum ersten Mal auf Fahrt. Nachdem einige Verbesserungen vorgenommen worden waren, konnte LZ 10 am 20. Juli 1911 mit sechzehn Personen an Bord zum zweiten Mal starten. Die Landung war in Luzern vorgesehen. Der Pilot entschied sich jedoch anders: Er drehte über dem Landeplatz in Luzern nur einige Runden und fuhr unter anderem über Zürich und Winterthur zum Startplatz am Bodensee zurück. Unterwegs jubelten die Menschen, einige stiegen sogar auf die Hausdächer, um dem Luftschiff so nahe wie möglich sein.
Auf 224 Fahrten legte das Luftschiff LZ 10 Schwaben eine Strecke von insgesamt 27.321 km zurück und beförderte 4354 Passagiere. Leider wurde das Luftschiff nur ein Jahr alt. Im Juni 1912 stieß es auf dem Weg nach Düsseldorf gegen eine Hallenwand und verbrannte.

Ähnlich