Kaweco

Philosophie
Vertrieb
Verfügbarkeit
Kaweco-Katalog
Geschichte von Kaweco
Unsere Auswahl von Kaweco
Philosophie
Erfolgreich zwischen Tradition und Innovation

Kaweco gehört zu den ältesten Marken der Branche. Seit über 125 Jahren sind Kaweco-Schreibgeräte fester Bestandteil der High-Class-Sortimente. Beharrlich setzt Kaweco auf den schmalen Grat zwischen Tradition und Innovation und sichert sich damit seit 1883 die Gunst derjenigen, die ihre Werte und Wertschätzung auf dem Papier ausdrücken möchten. Nicht umsonst spricht der Kenner vom unverwechselbaren Achtkantformat. Die markante Formgebung steht für individuelle Freiheit und maximale Präzision in Design und Umsetzung.

Vertrieb

Seitz Kreuznach GmbH ist autorisierter Kaweco-Fachhändler seit 2007. Wir führen das gesamte Sortiment von Kaweco und bieten Reparatur, Service und Ersatzteile. Kaum eine Schreibgerätemarke konnte sich im letzten Jahrzehnt derartiger Zuwächse erfreuen wie die Marke Kaweco, deren Wiedergeburt und Erfolg dem Nürnberger Fabrikanten und Schreibgeräteliebhaber Michael Gutberlet zu verdanken ist. Wir stehen in engem Kontakt zu Hersteller und Vertriebspartner, mit denen wir uns regelmäßig über Neuheiten und Sortimentsveränderungen austauschen. Freuen Sie sich auf die Neuheiten der Marke Kaweco, die Sie in unserem Shop erwarten.

Verfügbarkeit

Leider führt die steigende Nachfrage und der Erfolg der Marke Kaweco gelegentlich dazu, dass einzelne Artikel kurzfristig nicht verfügbar sind. Unserem Service und Lieferversprechen ist es geschuldet, nur Artikel anzubieten, die auch aktuell ab Lager Bad Kreuznach zu versenden sind. Wenn sie einen Kaweco-Artikel nicht in unserem Shop finden, so ist dieser kurzfristig ausverkauft. Wir erhalten mehrmals wöchentlich neue Lieferungen und bauen unsere Warenbestände ständig auf. Schauen Sie einfach häufiger mal in unserem Shop vorbei oder rufen Sie uns an, wenn sie einen Artikel suchen, den Sie nicht gefunden haben: 0671-20299901

Kaweco-Katalog

Den vollständigen Kaweco-Katalog 2015 können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen:

Geschichte von Kaweco

1883 Gründung der Heidelberger Federhalterfabrik durch die Herren Luce und Enßlen. Allerdings wird der Name erst 1889 im Heidelberger Adressbuch erwähnt. Es werden Federhalter aus Holz produziert und Füllhalter sowie Goldfedern von Morton aus New York importiert

1899 Übernahme der Heidelberger Federhalterfabrik durch die Herren Heinrich Koch und Rudolph Weber und Aufbau einer neuen Produktion in Handschuhsheim, außerhalb Heidelbergs. Produkte werden mit Markennamen "Perkeo", "Omega" und "Kaweco" versehen und tragen zusätzlich das Zeichen "HF" für Heidelberger Federhalterfabrik.

1903 KO-MIO Füllbleistifte (Drehbleistifte) ergänzen das Programm.

1908 Erster Sicherheitsfüllfederhalter wird angemeldet unter KAWECO. D.R.G.M. 224101 und heftig beworben

1909 25jähriges Geschäftsjubiläum

1912 Kaweco erwähnt im Katalog Filialen in Berlin, Paris, Zürich und Wien, sowie Vertretungen in vielen Ländern der Welt. Erste Erwähnung Taschenfüllhalter für Damen, Offiziere und Sportsleute. Geburtsstunde des Kaweco Sport.

1913 Morton hilft Kaweco beim Aufbau der Federnfertigung und sendet Techniker und Maschinen nach Deutschland.

1914 Kaweco erhält den "Goldenen Preis" anl. der internationalen Messe in Leipzig. Erster Weltkrieg bricht aus. Kaweco darf weiter produzieren wegen kriegswichtiger Produktion. Erhöhter Bedarf an Schreibgeräten und Produktion von Spaten- und Handgranatenstiele aus Holz.

1921 Umwandlung zur Aktiengesellschaft. Die Kaweco beschäftigt 600 Personen und produziert ca. 130.000 Füllhalter im Jahr. Hebelfüllfederhalter werden in die Produktion aufgenommen.

1927 Druckknopffüllsystem wird jetzt auch von Kaweco produziert

1928 Der Ertrag der Kaweco hat sich durch massiven Wettbewerb nach dem ersten Weltkrieg verschlechtert. Das Kapital wird durch Ausgabe weiterer Aktien erhöht. Trotz eines Umsatzes von 1.078.223,46 RM wird ein Verlust von 418.222.49 Reichsmark geschrieben.

1929 Am 24.5.1929 muss Kaweco Konkurs anmelden. Die wesentlich kleinere Badische Federhalterfabrik Woringen und Grube (Marke Aurumia) aus Wiesloch kauft Firmennamen, einige Maschinen, Warenbestände und Patente auf.

1930 Die Marken und Modelle der Kaweco und Aurumia werden verschmolzen, es entseht das noch Heute genutzte "KA WE CO" im dreigeteilten Kreis als Kennzeichnung auf fast allen Geräten.

1932 Kaweco Drehbleistifte in Silber ergänzen das Programm.

1934 Kaweco Dia und Kaweco Colleg mit Kolbenfüllsystem wird eingeführt. Die Füller gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen.

1935 Kaweco Sport als Kolbenfüllhalter vorgestellt mit passendem Drehbleisitft. Die Form und das Design dient als Vorlage für die neuen Kaweco Sport Modelle ab 1994. Permanente Neuheitenbriefe an alle Händler in den 30igern mit massiver Werbung bringt Kaweco zurück an die Spitze im Markt.

1936 Werbeuhr Laden und Schaufenster Staatstheater Budapest Ungarn

1937 Brand in der Kaweco Fabrik am 3.7.1937

1938 Kaweco beschäftigt weit über 200 Mitarbeiter in Wiesloch.

1939 Zweiter Weltkrieg erschwert die Produktion. Es fehlt Rohmaterial. Stifte werden teilw. ohne Metallteile gefertigt. Ringe und Clip fehlen.

1945 Mehrere Monate nach Kriegsende wird am 30.Oktober 1945 die Genehmigung zur Weiterführung des Betriebes erteilt.

1949 Exportwerbung und Vertreter Irland und Italien.

1951 Schäferhund als neues Werbemotiv.

1953 Kaweco gratuliert dem 1.FC Kaiserslautern zur Deutschen Meisterschaft. Sport runderneuertes Design.

1960 Friedrich Grube stirbt am 5.5.1960.

1962 Kaweco Füllhalter werden auf verdeckte Federn umgestellt. Werbevertrag mit Sepp Herberger, Bundestrainer Nationalmanschaft, Kaweco Sport Einzelfertigung.

1965 Kaweco Kinowerbung für Kaweco Patronenhalter VP.

1968 Kugelschreiber-Ständer "Stein" Design in Form eines runden Kieselsteines, Kunststoff bzw. lederbezogen. Kaweco Sport wichtig als Werbeartikel.

1971 Kaweco erwirbt Lizenz für die XX. Olympischen Spiele und bringt Sport Garnitur mit speziellen Schmuckanhängern. Viele Versicherungen lieben Kaweco Sport als Werbeträger.

1993 h & m gutberlet GmbH erstellt erste Prototypen, für eine Wiedergeburt des Kaweco Sport unter der Bezeichnung "TREKKING".

1994 h & m gutberlet GmbH erwirbt und registriert die Namensrechte "KAWECO" in Deutschland und den wichtigsten Industrieländern.

1995 Kaweco Sport wird als Patronenhalter neu produziert. Als Design-Vorlage wird das Modell von 1935 ausgewählt.

1996 DIPLOMAT wird Exklusiv-Vertriebspartner weltweit für die Marke Kaweco. Cobranding "Kaweco Sport by Diplomat". Die Verbindung bleibt bis ca. 1999. Diplomat wird an Herlitz verkauft. Die Vertriebspartnerschaft wird eingestellt.

2000 Neustart mit Kaweco Sport unter "Kaweco". Erste Limited Sport in Celluloid grün.

2003 Der Kaweco AL Sport entsteht. Der Kaweco ART Sport entsteht. Kaweco Combimatic Limited Edition Füllhalter/Drehbleisitft blaues Celluloid knüpft and die Kombinationsgeräte an.

2005 Kaweco Katalog Echo erscheint. Kaweco Sketch pens werden ins Programm integriert.

2008 125 Jahre Kaweco

2009 Kaweco-Katalog mit vielen Neuheiten erscheint in exklusiver Aufmachung

2010 Kaweco Liliput – kleiner Stift ganz groß

2013 Kaweco Jubiläum 130 Jahre. Die Marke ist bald wieder in 40 Ländern verteten.

Unsere Auswahl von Kaweco

Füllhalter
Tintenroller
Kugelschreiber
Bleistifte
Kalligrafie
Schreibgeräte-Zubehör
Tinten, Minen und Refills

Quelle: www.kaweco-pen.com, Michael Gutberlet, h & m gutberlet gmbh

Nach oben